Sprache auswählen (de)
Menü

Vor-Ort-Reparaturen an Gussteilen im eingebauten Zustand

Jeden Tag vertraut jemand irgendwo auf der Welt in einer Branche wie der Ihren auf unsere speziellen Reparaturen im Kaltverfahren für gerissene oder gebrochene Komponenten aus Gusseisen und Stahlguss.

Wieso? Gerade wenn Sie die Funktionsfähigkeit einer wichtigen Anlage so schnell wie möglich wiederherstellen möchten und sich dabei nur eine Reparatur mittels Kaltverfahren eignet, können Sie auf das bewährte Metalock-Verfahren zählen.

Reparaturen im Kaltverfahren für gebrochene Metallbauteile

Unser einzigartiger Prozess für Reparaturen im Kaltverfahren wurde anfangs der 1930er Jahre entwickelt und basiert auf fundierten technischen Prinzipien. Probleme durch Wärmespannungen, wie sie beim Schweißen entstehen, werden vermieden und die ursprüngliche Ausrichtung bleibt erhalten, sodass keine teure Nachbereitung nach der Reparatur erforderlich ist.

Vorteile von In-situ-Reparaturen an Gussteilen

Die Kunden von Metalock schätzen die zahlreichen Vorteile unserer bewährten Reparaturmethode nach dem Kaltverfahren:

  • Keine Demontage und Zeitersparnis durch Arbeiten vor Ort im eingebauten Zustand Kein thermischer Verzug an Bauteilen
  • Instandhaltung von Ausrichtungs- und Ursprungsflächen
  • Dämpfen und Absorption von Druckspannung
  • Verteilen von Zugspannung
  • Ableiten von Belastungen von der Stelle einer Materialermüdung
  • Niedriger Ausdehnungskoeffizient bezogen auf das reparierte Metall
  • Keine neuen Spannungen durch Kaltverfahren

Zertifikat des Lloyd's Registers

Lloyds Register Certificate

Metalock Engineering ist seit vielen Jahren Inhaber eines Zertifikats des Lloyd's Registers für die Reparatur bestimmter Bauteile mithilfe des Verriegelungsverfahrens („Metal Stitching“) unter Verwendung des „Metalock“- und des „Masterlock“-Verfahrens.

Verriegelung

metalocking

Das Verriegelungsverfahren (das auch als Metal Stitching bzw. Metalocking bezeichnet wird) ist eine Methode für die Reparatur von Rissen in Gussteilen, die ohne Schweißen auskommt.

Erfahren Sie mehr über das „Metal Stitching“-Reparaturverfahren

Guss-Reparaturen, die von unserem erfahrenen Technikerteam in eingebauten Zustand durchgeführt werden, reduzieren Ihre Ausfallzeiten erheblich und sparen deutlich Kosten.

Ihre Vorteile

Von gebrochenen Getrieben über Risse in Pressengestellen bis hin zu gerissenen Brückengeländern und anderer struktureller Reparaturen: beschädigte Gussteile bedeuten Unannehmlichkeiten, Kosten und Verzögerungen. Und genau an diesem Punkt bieten unsere Reparaturen nach dem Kaltverfahren zahlreiche Vorteile:

  • Schnelle weltweite Erreichbarkeit rund um die Uhr
  • Bewährter lösungsorientierter Ansatz
  • Ausführung vor Ort oder in unseren Werkstätten
  • Vor-Ort-Reparaturen in Werkstattqualität
  • Ein Ansprechpartner für alle Ihre Reparaturen von Gussteilen
  • Ein vertrauensvoller Partner mit mehr als 70 Jahren technischer Kompetenz

Vor-Ort-Reparatur von Dieselmotoren

Vor-Ort-Reparaturen von Dieselmotoren können von Metalock auf See, längsseits des Schiffs oder in einem Trockendock durchgeführt werden – überall, jederzeit!

Mehr erfahren

Das patentierte Metalock-Verfahren

Der Metalock-Prozess zur Reparatur von Gussteilen basiert auf fundierten, seit über 70 Jahren akzeptierten technischen Prinzipien.

  1. Entlang der Bruchlinie werden Gewindelöcher gebohrt und mit Gewindestiften verschraubt.
  2. Quer über die Bruchlinie werden Löcher gebohrt.
  3. Die Löcher werden der Form der Metalock-Riegel angepasst.
  4. Einzellagen von Riegeln werden durch Verstemmen in einen formschlüssigen Zustand gebracht.
Metalock Engineering photo
Metalock Engineering photo

Diagramm des Metalock-Reparaturverfahrens für Gussteile

  1. Mit Bohrschablonen werden Reihen von Löchern quer über die Bruchlinie gebohrt, wobei jede Reihe als Riegeltasche fungiert.
  2. Die Löcher werden mittels Druckluftmeißel verbunden.
  3. Metalock-Riegel werden in die Öffnung eingesetzt und verstemmt.
  4. Entlang der Bruchlinie zwischen den Riegeln werden Löcher für Metalock-Schrauben gebohrt.
  5. Die Schrauben werden so angebracht, dass sich eine Überschneidung und somit eine druckdichte Verbindung entlang des Bruchs ergibt.
  6. Abschließend wird das gesamte reparierte Areal verstemmt, um seine Stabilität und Druckdichtigkeit zu gewährleisten.

Erfahren Sie, wie unser Metalock-Verfahren für Gussteile auch Ihnen dabei helfen kann, Ausfallzeiten zu minimieren und Kosten einzusparen!